Himmelsteig – Premiumwanderwege! Ein Traum für das Trail Running


Noch vor ein paar Jahren hatte das Wandern den Ruf „Seniorensport“ inne. Mittlerweile hat sich die Welt weitergedreht und wandern hat nicht nur mehr den Ruf einer Freizeitbeschäftigung für Personen ab 50+. Vielmehr sieht man auch immer mehr jüngere Generationen, die sich am Wochenende einen Ausflug in die Berge erlauben, um fern von der Großstadt, die Ruhe beim Wandern zu genießen. Egal ob in den vielen Mittelgebirgen oder in den Alpen, der sonntägliche Ausflug wird, auch zum Familienausflung genutzt. 

Was hat dies alles mit Trail Running zu tun?

…fragt sich nun der Leser hier. Ganz einfach! Die Städte und Gemeinden stellen sich immer mehr auf die steigende Nachfrage ein und zaubern einen Premiumwanderweg nach dem anderen aus dem Hut. Und man muss an dieser Stelle auch einmal sagen, dass man sich hier richtig Mühe gibt, um den Besuchern etwas zu bieten. Und das kommt auch den Trail Runnern zugute. Den hier werden in schönen Landschaften Wanderwege hergestellt, die sich optimal für das Trail Running lohnen. Rundwanderwege, nur Bergetappen oder einfach mal ein bisschen „hoch und runter“. Es ist von allem etwas geboten und das Schöne dabei ist, es ist fast kein Asphalt dabei.

Schönster Wanderweg 2017

Einer dieser Premiumwanderwege ist der Himmelssteig, der 2017 zum schönsten Wanderweg 2017 gekrönt wurde. 

Der Himmelssteig hat eine Gesamtlänge von 10,6 km. Über diese 10.6 km müssen insgesamt 533 m im Aufstieg und die gleiche Anzahl an Höhenmeter im Abstieg, hinter sich gebracht werden. Startpunkt des Himmelssteigs ist das Schwimmbad in Bad Peterstal. Hier stehen auch genügend Parkplätze bereit. Alternativ kann die Anreise auch per Zug erfolgen. Der Weg vom Bahnhof bis zum Ausgangspunkt des Himmelssteigs beträgt ca. einen Kilometer. 

Gestartet wird auf einer Höhe von 433 m. Auf den ersten drei Kilometern muss ein Höhenunterschied von 200 hm hinter sich gebracht werden. Auch an warmen Tagen eignet sich an dieser Stelle der Steig zum Trail Running, da die Bäume hier einiges von außen abhalten. Nach drei Kilometern hat man die erste Aussichtsplattform erreicht. Die Himmelsbank, eine 22,5 m lange „Spazierbank“ lädt dazu mit einem herrlichen Ausblick ins Renchtal ein. 

Weiter geht es in Richtung „Holchenwasserfall“, der auf einer Höhe von 572 m. ü. NN liegt. Um diesen zu erreichen, laufen wir zuerst immer etwas „auf und ab“ und nach einem kurzen aber kernigen Abstieg, sind wir nach insgesamt knapp 6 Kilometern am Holchenwasserfall angekommen. Bilder vom Wasserfall gibt es hier. 

Anschließend geht es gleich wieder bergauf. Hier können die Schenkel schon etwas anfangen zu brennen, denn es geht in Richtung Gipfel der Tour, dem Himmelsfelsen. Auch hier sollte man kurz innehalten um die Aussicht zu genießen. Anschließend geht es, Stück für Stück, wieder zurück in Richtung Tal. Nach insgesamt 10,6 km endet der Himmelssteig am Ausgangspunkt der Tour.  

Hier gibt es weitere Informationen zum Himmelssteig

volle Distanz: 10789 m
Maximale Höhe: 712 m
Minimale Höhe: 426 m

 

Ausgangspunkt:

Schwimmbad Bad Peterstal

Adresse für’s Navi: Freiersbach 2, 77740 Bad Peterstal-Griesbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.