Tag - Oberkirch

Trail-Run: Waldparkplatz Kalikutt – Ofenloch – Moosturm

Langer Atem und gute Oberschenkel

Gestartet wird der Trail-Run auf dem Waldparkplatz "Kalikut". Dieser ist bequem per Auto innerhalb von 15 Minuten von Oberkirch zu erreichen. Von hieraus laufen wir auf einem ebenen Weg los, in Richtung Ofenloch-Hütte. Die ersten 2 Kilometer sind relativ flach mit etwas, mehr oder weniger, kleinen Hügeln. An der Ofenloch - Hütte (Grill- und Rasthütte) folgen wir dem Trail bzw. dem Waldweg in Richtung Spähneplatz,  welcher nach weiteren 1,2 Kilometern erreicht wird. Weiter geht es in Richtung Kornebene und auch die erste richtige Steigung lässt nicht lange auf sich warten. Hier lohnt es sich, die Steigung nicht zu schnell anzugehen, denn das ist nur der Anfang. Der folgende flache Teile sollte zur Erholung, für den Anstieg zum Moosturm genutzt werden.

Trail-Runner vs. Mountainbiker in der Moos

Der Aufstieg zum Moosturm dauert ca. 2 km. Dabei werden die Muskeln richtig zum "Brennen" gebracht. An Wochenenden findet man hier viele Biker, die sich sehr schnell von Läufern herausgefordert fühlen :-). (Ich verspreche euch, keiner will sich die Blöße geben, langsamer als ein Trail-Runner zu sein).

Am Moosturm angekommen, wird man mit einem herrlichen Ausblick in die Rheinebene, die Vogesen und den kompletten Schwarzwald belohnt.

Der Rückweg zum Waldparkplatz ist steil und geht auf direktem Wege zum Waldparkplatz zurück, den wir nach ca. 2 Kilometern erreichen.

Tipp: Diese Runde lässt sich auch beliebig erweitern. So kann man z. B. über den sogenannten "Bärenweg" die Strecke um gute 5 km, rund um den Moosturm, erweitern.

Dauer zum Joggen: ca. 1h

Kilometer: 9,8 km

Höhenmeter: 298 hm (Aufstieg)

 

Gesamtstrecke: 9820 m
Maximale Höhe: 872 m
Minimale Höhe: 590 m

Oberkirch – Schwend

Kurz aber oho…

Gestartet wird unsere Tour am "alten" Oberkircher Stadtgarten in Richtung Schauenburg. Nach nur wenigen hundert Metern biegen wir rechts über eine Wiese ab, direkt in die Oberkircher Reben. Von nun an geht es steil bergauf. Wir folgen dem Weg durch die Reben bis wir nach ca. einem Kilometer an einer kleinen Aussichtshütte ankommen. Die Hütte lassen wir "links liegen" und folgen dem ersten richtigen Trail weiter bergauf bis wir an einer Wegkreuzung herauskommen.
Wir folgen einem kleinen Trail in Richtung "Schwalbenstein", den wir nach ca. 500 m erreichen. Von hier aus haben wir eine großartige Aussicht über Oberkirch, die Rheinebene bis nach Straßbourg. Wir folgen dem Weg ab dem Schwalbenstein ca. 50 m und biegen dann scharf rechts ab um einen ca. 2 km langen Single Trail abzulaufen - Trailrunning pur! :-). Der Trail verläuft zuerst flach und sehr schnell. Nach ca. 1,5 Kilometern wird dieser dann sehr steil.
Nach 4 Kilometern Gesamtstrecke kommen wir auf dem "Katzensteig", einer breiten Waldstraße wieder heraus. Dieser folgen wir in Nord-Östlicher Richtung ca. 800 m um dann wiederum auf einen kleinen Trail in Richtung "Schwend" abzubiegen. Diesem Trail folgen ca. ein Kilometer um am höchsten Punkt der Strecke, auf der Schwend, anzukommen (694 m.ü.NN).
Von hier an geht's ca. 800 m die "Schwender - Straße " bergab. In einer Rechtskurve verlassen wir die Straße und laufen geradewegs in einen herlichen Single-Trail hinein. Hier gilt es beim Bergablaufen vorsichtig zu sein, da eine Menge Stolperfallen vorhanden sind.
An der Fellauer - Hütte angekommen nehmen wir den kürzesten Weg hinab in Tal. Unsere Tour endet am Gasthaus Gaisbacher Hof in Oberkirch.

Tourdaten:
Gesamtlänge: 9,717 Km
Aufstieg: 470 hm
Hoher Anteil an Single-Trails

Gesamtstrecke: 9717 m
Maximale Höhe: 650 m
Minimale Höhe: 187 m
 

Schon die ersten Meter zur Aussichtshütte haben es in sich...

K640_DSC_0504

Der erste Anstieg ist geschafft....

K640_DSC_0004

Traaaaaaaaaaaaiiiiiiiiiils

Blick über Oberkirch bis zur Rheinebene

Blick über Oberkirch bis zur Rheinebene

Trails, Trails, Trails...

noch mehr Trails...

K640_DSC_0012 1

Blick nach Oberkirch beim Downhill